News Blog

Stay informed.

Agile Leadership - Spirit & Haltung: 9 Insights agiler Top-Leader
07.07.2019 17:07
von Ira Rueder

Agile Leadership - Spirit & Haltung: 9 Insights agiler Top-Leader

ACADEMY 4 EXCELLENCE  |  Agile. Individual. Leadership. Coaching.

Das Führungsgeheimnis agiler Top-Leader - 9 #Insights agiler Führungskräfte

Was machen agile Top-Führungskräfte anders? Zum Beispiel dies:

1. #Kundenfokus. Sie stellen ihre Kunden in den Mittelpunkt

Für Top-Leader sind die Kunden der Dreh- und Angelpunkt ihres Tuns - und das nicht nur in Sonntagsreden oder auf dem Papier. Kunden suchen tolle Erlebnisse und Ergebnisse. Was immer Top-Leader tun: Daran lassen Sie sich messen.

2. #People. Sie entwickeln Menschen, nicht Stellen

Top-Leader nehmen Menschen so an, wie sie sind. Sie tun ihren Teil dazu, die Kompetenzen eines Mitarbeiters zu entwickeln und die richtige Position für diesen auszumachen. Sie nehmen Abstand davon, Mitarbeiter auf eine Stellenbeschreibung zurechtzustutzen.

3. #Entwicklung. Sie machen sich ihre Verhaltensmuster bewusst und versuchen, ihnen entgegenzutreten

Der Business-Alltag hat es in sich: Regeln und Gewohnheiten nehmen Mitarbeiter wie Führungskräfte auf Dauer gefangen. Allzu oft entwickeln sie geradezu ein Eigenleben. Doch die Wirkung ist fatal: Unreflektierte Regeln und Gewohnheiten schränken auf Dauer die Flexibilität ein und verengen den Blick. Top-Leader treten deshalb von Zeit zu Zeit einen Schritt zurück und reflektieren: Was bestimmt ihr Handeln? Welche Strukturen schränken sie ein? Welche Fesseln sollten sie ablegen?

4. #Lernkultur. Sie wissen, dass Lernen und Entwicklung von Fehlern begleitet ist

Top-Leader akzeptieren Fehler, denn schlimmer als die Fehler selbst ist die Angst davor: Fehlerangst nämlich bremst die Innovation und die Entwicklungsfreude. Dabei sind Fehler die Grundlage für die Weiterentwicklung eines jeden Einzelnen und des Teams.

5. #Excellence. Sie wissen: Exzellenz und Erbsenzählerei vertragen sich schlecht

Exzellenz profitiert von Mut, Neugierde und Kreativität – sicher aber nicht vom ängstlichen Festhalten an Vorgaben und buchstabengetreuem Befolgen von Regeln. Top-Leader fürchten sich nicht vor der Exzellenz ihrer Mitarbeiter. Im Gegenteil: Sie fordern sie. Denn nur wenn Mitarbeiter Vertrauen vonseiten ihrer Führungskräfte spüren, entfalten sie ihre Talente.

6. #Autonomie. Sie machen sich für autonome Entscheidungen stark

Top-Leader entscheiden autonom. Wenn sie sich einmal entschieden haben und wirklich überzeugt sind, halten sie an ihrer Entscheidung fest – selbst wenn sie von bisherigen Standards abweichen.

Doch das ist nur die halbe Wahrheit: Ebenso lassen sie andere autonom entscheiden – besonders ihre Mitarbeiter: Mitarbeiter sind Experten auf ihrem Arbeitsgebiet. Weshalb sollten sie sich also einmischen?

7. #Klartext. Sie pflegen die freie Rede.

Top-Leader wählen klare Worte, wenn es zählt. Doch ebenso erlauben sie anderen, Klartext zu reden, ohne es ihnen zu verübeln.

8. #Fun. Sie glauben, dass Arbeit Spass machen darf

Erst die Arbeit und dann das Vergnügen? Ach, geh! Bierernst geht es in den Amtsstuben von gestern zu. Heute ist Kreativität gefragt und die profitiert sehr davon, wenn sich alle Beteiligten zwischendurch lachend geistig frisch machen dürfen.

9. #TrendScout. Sie übernehmen Trends, die ihnen helfen

Mit den Business-Trends ist es wie mit der Mode: Vieles kommt und geht. Einiges passt, anderes gar nicht. Top-Leader lassen sich von Business-Moden nicht irre machen: Sie bleiben aufmerksam und nehmen war, was neu ist. Wenn es zu ihnen passt, übernehmen sie es, aber auch nur dann.

 

Tipp zum Weiterlesen: Agile Ziele: 8 Fragen bevor es mit OKRs los geht

Quelle: Führung im Zeichen der Freiheit. managerSeminare 229

Zurück

Copyright © ACADEMY 4 EXCELLENCE | Ira Rueder