+49 40 64 42 42 15

News Blog

Stay informed.

CQ - Cultural Intelligence - grenzenlos klug handeln
05.05.2021 15:05
von Ira Rueder

CQ - Cultural Intelligence - grenzenlos klug handeln

ACADEMY 4 EXCELLENCE  |  passion for people development

CQ - Cultural Intelligence

  • Was zeichnet unsere Kultur aus und ist für andere fremd?
  • Wie entstehen Kommunikationsbarrieren und wie lassen sie sich abbauen?
  • Warum ist manches für den Einen selbstverständlich und für Andere undenkbar?
  • Wie entsteht eigentlich Kultur?
  • Was bedeutet das übertragen auf Unternehmenskultur?

Geschäftsbeziehungen gehen nicht zuletzt deswegen in die Brüche, weil die Beschäftigten der jeweiligen Unternehmen ganz unterschiedlich ticken. Und - so paradox es klingt - je ähnlicher sich Kulturen von Business-Partnern sind, umso leichter werden kulturelle Unterschiede übersehen. Die fortschreitende Globalisierung macht interkulturelle Kompetenz - Cultural Intelligence (CQ) - zunehmend bedeutungsvoller.

Grenzenlos klug handeln

Zur Cultural Intelligence gehört es, sich im Kontakt mit Mitgliedern anderer Kulturen trotz unterschiedlicher mentaler Heuristiken intelligent zu bewegen. Es bedeutet auch, kulturelle Unterschiedlichkeiten wahrzunehmen, die von vermeintlicher oberflächlicher Ähnlichkeit überlagert werden:

Nur weil in Deutschland, Österreich und Teilen der Schweiz die deutsche Sprache gesprochen wird, heißt das nicht gleichzeitig, dass die Kultur aller drei Länder ähnlich ist. Das dazugehörige Verhaltensprinzip beinhaltet, kulturelle Unterschiede bewusst und vorurteilsfrei wahrzunehmen und nicht zu bewerten.

Was wie eine leichte Übung klingt, hat es tatsächlich in sich: Erziehung und Sozialisierung haben zur Folge, dass wir unsere eigene Kultur als richtig, besser, fortschrittlicher und damit überlegen wahrnehmen - ob wir wollen oder nicht.

Woran liegt das?

Vergleiche, Benchmarks und Rankings bestimmen unser Denken ebenso wie unsere Selbstwirksamkeitsüberzeugung. Was bedeutet das? Je stärker wir auf unsere Kompetenzen vetrauen und daran glauben, auch herausfordernde Dinge in den Griff zu bekommen, desto leichter trauen wir diese Fähigkeit auch anderen zu. Es fällt uns leichter, anderen Verhaltensweisen wertfrei und vorurteilsfrei zu begegnen.

Die Selbstwirksamkeitsüberzeugung hängt vom jeweiligen Kontext ab. Je besser wir Kontexte, Situationen, Personen und Motive einschätzen können, desto höher ist das Selbstwirksamkeitsgefühl. Gleichzeitig ist ein hohes Selbstwirksamkeitsgefühl trainierbar: Das lässt sich mit der Steigerung der eigenen Cultural Intelligence erreichen.

Cultural Intelligence - CQ - lässt sich in vier Dimensionen aufteilen

  • CQ-Drive: Die Motivation, kulturelle Unterschiede zu erkennen und ihnen wertfrei zu begegnen
  • CQ-Knowledge: Das Wissen über andere Kulturen und ihre Besonderheiten
  • CQ-Strategy: Die Fähigkeit, aus erkannten Unterschieden praktische Konsequenzen abzuleiten
  • CQ-Action: Die Fähigkeit, in andere Kulturen einzutauchen und sich dort intelligent zu verhalten

Diese vier CQ-Dimensionen entwickelten der Kulturforscher David Livermore und sein Team am Cultural Intelligence Center in Lansing, Michigan/USA. Die Zusammenfassung: Je höher die CQ-Strategy und je intensiver die CQ-Action, desto besser die Performance im Business. Auch im interkulturellen Kontext gilt: Intelligent verhält sich derjenige, der anpassungsfähig ist und anderen respektvoll und wertschätzend begegnet. Denn:

 
 "Stärke liegt in Verschiedenheit, nicht in Gemeinsamkeit!" 
Steven Covey

 

 

Tipp zur Weiterbildung

#Diversity - Experte für Vielfalt in Organisationen.

Werkstatt. Dauer: 2 Tage

Weitere Seminare & Ausbildungen in der ACADEMY 4 EXCELLENCE

Literaturtipp: Rolf Rüttinger: "Global im Kopf. Die neue Schlüsselqualifikation." Windmühle, Hamburg 2013

Zurück

Copyright © ACADEMY 4 EXCELLENCE | Ira Rueder