News Blog

Stay informed.

Raum für Leistung schaffen - Persönlichkeitstypologisch betrachtet
08.08.2016 10:08
von Ira Rueder

Raum für Leistung schaffen - Persönlichkeitstypologisch betrachtet

ACADEMY 4 EXCELLENCE  |  Agile. Individual. Leadership. Coaching.

Mitarbeiter sind bereit, ihr Bestes zu geben – wenn sie nur ihrer Persönlichkeit entsprechend eingesetzt werden und Bedingungen vorfinden, unter denen sie ihre Stärken ausspielen können.

Für die Führung stellt sich die Aufgabe, eine solchen leistungsfördernden Rahmen zu setzen. Sie müssen jedoch nicht gleich Psychologe studieren, um Ihre Mitarbeiter richtig einzuschätzen. Das Riemann-Thomann-Modell ist ein einfaches, pragmatisches Modell, das Sie unterstützt, sich zu orientieren.

Die vier Quadranten im Riemann-Thomann-Modell

Fritz Riemann und Christoph Thomann haben Menschen und ihre Bedürfnisse in zwischenmenschlichen Begegnungen untersucht. Dabei haben Sie vier Grundausrichtungen beobachtet, die das individuelle Bedürfnis in der Kommunikation und der Beziehung bestimmen.

Die Dimensionen sind Nähe & Distanz  sowie Dauer & Wechsel 

Nähe

  • Menschen mit einer starken Ausprägung in der Näheausrichtung suchen Sympathie, Mitmenschlichkeit, Geborgenheit und Harmonie zu anderen.
  • Sie sind gut darin, anderen zuzuhören, und können sich in ihr Gegenüber hinein versetzen.
  • Nähe-Typen sind ausgezeichnete Teamplayer: Sie gleichen aus, sind umgänglich und in der Regel konfliktscheu.
  • Sie brauchen Bestätigung.
  • Mit einem Platz im Hintergrund kommen sie gut zurecht.

Distanz

  • Distanz-Menschen sind Freigeister.
  • Sie wollen unabhängig sein. Auf andere wirken sie häufig distanziert oder sogar unnahbar.
  • Sie können gut alleine arbeiten. Sich einem Team unterzuordnen, fällt ihnen hingegen schwer.
  • Für Distanz-Menschen zählt Eigenständigkeit, Individualität und rationales Denken.
  • Ungebetene Beeinflussung schätzen sie gar nicht.

Dauer

  • Dauer-Menschen bewerten Dinge auf die lange Sicht. Sie können gut planen und analysieren.
  • Dauer-Menschen bringen ihre Aufgabe zum Ende, meist pünktlich und regelkonform.
  • Sie sind immer dann gefragt, wenn es auf Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Vorsicht ankommt.
  • Mit Risiken fühlen sie sich unwohl, unvorhergesehene Änderungen schätzen sie gar nicht.
  • Sie mögen eine stabile, berechenbare Umgebung.

Wechsel

  • Wechsel-Menschen sind oft charmant und unterhaltsam.
  • Langweilig wird es mit ihnen nie. Dazu sind sie viel zu neugierig, lernbegierig, kreativ, einfallsreich und spontan.
  • Ihre Stärke ist die Flexibilität.
  • Sie sind gut darin, kreative Lösungen zu erfinden.
  • Regeln, Systeme und feste Termine schränken sie ein.

Wie schätzen Sie Ihre Mitarbeiter ein? Manchmal ist ein Quadrant dominant, manchmal können zwei oder drei Quadranten gleichermaßen stark ausgeprägt sein.

Das Riemann-Thomann-Modell will Menschen keinesfalls als gut oder weniger gut qualifizieren. Vielmehr geht es darum, Menschen ihren Stärken entsprechend einzusetzen.

Zurück

Copyright © ACADEMY 4 EXCELLENCE | Ira Rueder