+49 40 64 42 42 15

News Blog

Stay informed.

SCRUM - agiles Arbeiten spielend ausprobieren
10.10.2020 10:10
von Ira Rueder

SCRUM - agiles Arbeiten spielend erleben mit dem Taschenrechner Spiel

CHANGE 4 SUCCESS  |  Change Management Training Coaching Mediation

Beim Taschenrechner-Spiel erleben die Mitspieler, was Scrum tatsächlich bedeutet. Die Teilnehmer gruppieren sich zu Teams. Die Teams bekommen jeweils die gleiche Aufgabe gestellt und treten gegeneinander an.

Jedes Team soll

  • die Durchführung der Aufgabe planen
  • den Zeitbedarf einschätzen
  • nach einer ersten Runde einen zweiten Durchgang planen.

Für den Aufbau wird in einem Raum ein Rechteck von ca. 3 x 4 Metern abgeklebt. Der Raum rund um das Rechteck sollte groß genug sein, damit sich die Teilnehmer frei bewegen können. Innerhalb des Rechtecks werden Moderationskarten mit den Ziffern 1 bis 40 verteilt – und zwar wahllos.

Die Aufgabe für das Team lautet:

  • Berührt jede Karte im Spielfeld nacheinander - in der Reihenfolge von 1 bis 40!
  • Jedes Teammitglied muss mindestens einmal das Spielfeld betreten bzw. innen berühren.
  • Es darf sich immer nur eine Person im Spielfeld aufhalten.
  • Eine zweite darf das Feld erst dann betreten, wenn die erste das Feld wieder verlassen hat.
  • Für die Lösung der Aufgabe habt ihr 2 Minuten Zeit.

Vor dem ersten Durchgang erhält das Team eine Minute zur Planung. Bevor es losgeht, soll das Team eine Schätzung abgeben, wie lange es für die Aufgabe benötigen wird und wie oft sie insgesamt die 40 Karten hintereinander berühren können.

Nach dem ersten Durchgang gibt es wieder eine Minute für die Rückschau und Planung des nächsten Durchgangs. Erneut wird geschätzt, wie lange es diesmal dauern wird. Die Spielrunden können so oft wiederholt werden, bis das Team an seine Grenze gelangt ist. (Ideal sind 3 bis 5 Durchgänge).

Erfahrungsgemäß steigert sich ein Team von Durchgang zu Durchgang. Zugleich wird es in seinen Schätzungen immer präziser.

Wichtig: Ziel ist nicht, so viele Karten wir möglich zu berühren, sondern so präzise wie möglich zu schätzen, was schaffbar ist und dies dann auch zu erreichen. Die Übung eignet sich für Gruppen von 5 bis 10 Personen. Sie kann bei mehr Teilnehmern auch in zwei Gruppen gespielt werden, die gegeneinander antreten.

Übertragungen auf agiles Arbeiten und auf andere Teamabläufe lassen sich herstellen bezüglich

  1. Planung
  2. Einschätzung der eigenen Leistung
  3. Bewertung von eigener Leistung & Teamleistung
  4. Auswirkung auf nächste Schritte.

Weiterlernen

Hier gehts zur Weiterbildung #Agile Frameworks. Scrum. Kanban. Intensiv. Ausbildung zum Scrum Master.

Zurück

Copyright © ACADEMY 4 EXCELLENCE | Ira Rueder