+49 40 64 42 42 15

News Blog

Stay informed.

Wie werde ich Agile Coach?
13.01.2022 18:01
von Ira Rueder

Wie werde ich Agile Coach?

ACADEMY 4 EXCELLENCE  |  passion for people development
Agile Coaches @ work

In unserem Blogartikel "Agile Coach - Berufsbild der Zukunft" gehen wir auf die Bedeutung der Rolle und ihre Aufgaben ein. Darin wird deutlich, dass Agile Coaches bei ihrer Arbeit große Rollenflexibilität zeigen müssen. Um dieser gerecht zu werden, braucht es eine auf agiles Arbeiten ausgerichtete Haltung, Leidenschaft und Methodenwissen. Doch wie können Organisationen Potentialträger ermitteln? Welche Einstellungen, Kompetenzen und Methodenkenntnisse befähigen, um Agile Coach zu werden?

Wir wollen Organisationen und Potentialträger bei der Beantwortung dieser Fragen unterstützen. Weil Agile Coach keine geschützte Bezeichnung ist, gibt es unterschiedliche Wege in den Beruf. So ist beispielsweise ein Quereinstieg aus den Bereichen Projektmanagement, IT und HR möglich. Eine entsprechende Ausbildung mit einschlägiger Zertifizierung vermittelt Mindset sowie Methodenkenntnisse und qualifiziert Agile Coaches für ihre Aufgaben.

Growth Mindset & agile Haltung

Voraussetzung für die Arbeit als Agile Coach ist die auf dem Manifest für agile Softwareentwicklung beruhende Haltung. Diese ist geprägt von 4 Werten und 12 Prinzipien. Offenheit z.B. lebt ein Agile Coach, indem er offene Fragen stellt und damit Lösungsräume eröffnet ohne Lösungen vorzugeben. Um den Kundenfokus zu wahren und die Zukunftsfähigkeit von Personen, Teams und Organisationen zu sichern, sind Fähigkeiten zur Beobachtung, Reflexion, Entwicklung und Anpassung wesentlich. Wenn bestehende Teamstrukturen, Hierarchien und Arbeitsweisen infrage gestellt werden, sind ein hohes Maß an Empathie, Konfliktkompetenz, emotionsregulatorische Fähigkeiten (wie Frustrationstoleranz), beziehungsgestaltende und kommunikative Kompetenzen gefragt.

Qualifikationen & agile Methodenkompetenz
Methodenkompetenzen eines Agile Coaches
Quelle: Prof. Dr. Marchand und Lindken, 2019

Weil der Agile Coach situativ verschiedene umfangreiche Rollen (u.a. als Coach, InnovatorMediator, Moderator und Trainer) einnimmt, empfiehlt es sich weitere Ausbildungen zu absolvieren. Im Sinne der eigenen Lernfähigkeit ist es außerdem förderlich sich stets neues Wissen über Bücher und Blogs anzueignen. Zu den agilen Methoden, die verstärkt Anwendung finden und von Organisationen gefordert werden (siehe Abbildung der in Stellenausschreibungen geforderten Methodenkompetenzen), zählen z.B.

  • Scrum (Framework für agiles Projektmanagement)
  • Scaled Agile Framework (in großen Organisationen mit vielen Teams)
  • Kanban (agile Entwicklung)
  • Lean (Lean Start-up Principles)
  • Design Thinking (Ansatz zur Entwicklung neuer Ideen zur Problemlösung)

Durch Erfahrungen im Kulturwandel und in der Organisationsberatung wird der Agile Coach auch zum Methodenexperten, aber ein Coach bleibt selbst sein wertvollstes Tool. Methoden werden ohne das Fundament Haltung nie ihre Wirksamkeit entwickeln. Inspirationen lassen sich auf Barcamps, Meetups, Fuckup-Nights oder in der Vernetzung mit Gleichgesinnten holen.

Unsere zertifizierte Ausbildung zum Agile Coach finden Sie hier in unserer ACADEMY 4 EXCELLENCE - wahlweise als Kompakt-Ausbildung oder Master Class mit der Möglichkeit der Verbandsmitgliedschaft:

Co-Autor: Melanie Janka

Literaturtipps & Quellen

Zurück

Copyright © ACADEMY 4 EXCELLENCE | Ira Rueder